Wetterfahrplan für die neue Woche

Montag: Die neue Woche startet mit der bislang kältesten Nacht des Herbstes. Verbreitet liegen die Frühtemperaturen zwischen minus 3 und minus 6 Grad. Noch kälter wird es direkt am Erdboden. Tagsüber bleibt es trocken, abends ziehen von Westen erste Niederschläge auf. Vor allem Richtung Sauerland und Westerwald kann es teilweise schneien, teilweise kommt es aber auch zu Glatteisregen. Weitere Updates dazu folgen. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 und 5 Grad.

Dienstag: Der Regen zieht im Tagesverlauf ab.  Mit 5 Grad in Betzdorf und knapp 8 Grad in Köln wird es deutlich milder.

Mittwoch und Donnerstag: Meist bleibt es trocken. Dazu zeigt sich der Himmel oft trüb, nur regional hat die Sonne mal Chancen. Die Temperaturen ändern sich kaum. Das Nachtfrostrisiko nimmt vor allem in den östlichen Teilen langsam wieder zu.

Freitag: Unsichere Entwicklung. Wahrscheinlich nähert sich von Westen eine neue Wetterfront. Ob es d diese uns aber schon erreicht, müssen wir noch abwarten. Wenn das der Fall sein sollte, wäre erneut ein Gemisch aus Regen und Schnee möglich.


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de