Der Puls steigt: Krimi Grenzwetterlage

Vollblut-Meteorologen werden langsam nervös: Die Wetterlage, die sich für das Wochenende und die Tage danach anbahnt, ist schon etwas ganz Besonderes. An einer Luftmassengrenze mit eisiger Luft im Norden und Nordosten und deutlich milderer Luft im Süden Deutschlands sind kräftige Schneefälle, meterhohe Schneeverwehungen und Eisregen möglich.

Sollte dieses Szenario nur halbwegs eintreten, wären Verkehrsbehinderungen in einem Stil möglich, wie man sie lange nicht gesehen hat.

Und trotzdem gilt: Die Unsicherheit, wo am Ende genau diese Luftmassengrenze liegen wird, ist weiterhin groß. Auch für uns im Westen sind zwischenzeitlich immer noch Kälte- und Schneeoptionen mit im Rennen. Updates folgen.


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de