Wetterfahrplan für die neue Woche

Montag: Von Hessen her ziehen leichte Schneefälle auf. Wahrscheinlich wird der Schwerpunkt weiter nördlich und östlich  Richtung Sauerland und Ruhrgebiet liegen. Wer dorthin unterwegs sein muss, sollte am Morgen auf jeden Fall mehr Zeit einplanen. Ganz ist die Schneeoption für das Siegtal und das Rheinland aber auch nicht vom Tisch, Schneefreunde können also noch auf eine Schneedecke hoffen, Chance 50:50. Im Zweifel also auch hier lieber früher aufstehen. Generell am wenigsten flöckelt es wahrscheinlich im Westerwald. Mit Höchstwerten zwischen minus 3 Grad in Köln und minus 5 Grad in Waldbröl, Betzdorf und Hachenburg ist es deutlich kälter als am Vortag.

Dienstag: Anfangs kann es noch ein paar Flocken geben, nennenswerte Mengen kommen aber nicht zusammen. Im Tagesverlauf ist es dann durchweg trocken. Das Thermometer zeigt selbst am Nachmittag je nach Höhenlage nur noch minus 8  bis minus 5 Grad an.

Mittwoch bis Freitag: Überwiegend trocken und bitterkalt. In den Nächten gibt es teils strengen Frost mit unter minus 10 Grad. Über Schneeflächen sind sogar Minima von unter minus 15 Grad nicht ausgeschlossen.

Allen einen guten Start in die neue Woche! Und nicht vergessen: Wenn euch die Berichte hier gefallen, gerne die Seite im Freundes- und Bekanntenkreis weiterempfehlen. Vielen Dank dafür!


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de