Wetterfahrplan für die neue Woche

Montag und Dienstag: Nach einem meist trockenen Wochenstart zieht schon am späten Montagabend eine Wetterfront mit Niederschlägen heran. Dabei fällt in höheren Lagen anfangs Schnee, mit Glätte muss man nachts und am frühen Morgen vor allem im hohen Westerwald und im Sauerland rechnen. Sonst setzt sich schon nachts deutlich mildere Luft durch. Am Dienstag tagsüber herrscht dann bis in Mittelgebirgslagen vorübergehend Tauwetter.

Mittwoch und Donnerstag: Sehr unsichere Entwicklung, da die Wetterlage mutmaßlich von einer sogenannten Grenzwetterlage bestimmt wird. Dabei treffen kalte und mildere Luftmassen genau über Deutschland aufeinander. Kein Wettermodell der Welt kann selbst zwei Tage vorher abschätzen, wo genau diese Grenze am Ende liegen wird. Da aber die genaue Lage darüber entscheiden wird, wo es trocken bleibt und wo es kräftig schneit oder regnet, macht eine detaillierte Prognose hierbei noch keinen Sinn. Oder anders ausgedrückt: Wenn euch "Experten" schon jetzt genau erklären, wo es am Donnerstag schneit, bloß nicht glauben :-)

Freitag:  Auch wenn bei dem Gerangel der Luftmassen noch vieles unklar ist, scheint eines klar: Am Ende gewinnt die Kaltluft und so ist zum Ende der Woche von kaltem, aber meist trockenem Winterwetter auszugehen.

Noch mal zur Grenzwetterlage: Natürlich bekommt ihr über www.wettermueller.de zeitnah Updates, sobald sich eine Richtung abzeichnet.

Allen einen guten Start in die neue Woche - und wenn euch die regionalen WetterNews und Prognosen hier gefallen, könnt ihr die Seite gerne weiterempfehlen. Vielen Dank!


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de