Die nächste Packung Neuschnee

Zum Berufsverkehr am Dienstag früh muss man mit glatten Straßen durch Neuschnee rechnen. Dies betrifft vor allem alle Höhenlagen ab 300 bis 400 Meter Höhe aufwärts. Im Bergischen, im Sauer- und Siegerland und im Westerwald sind bis Dienstagmittag 5 bis 10, örtlich auch um 15 Zentimeter Neuschnee möglich.  Wo am Ende am meisten runterkommt, ist auf den Kilometer natürlich nicht zu vorherzusagen. Einige Modelle zeigen den Schwerpunkt dieses Mal eher im Bergischen Land.

Weiter unten wird es sehr knapp, ob es noch schneit oder schon Schneeregen oder Regen dabei ist.  Vorsichtshalber sollte man vor allem in den Grenzhöhen zwischen 200 und 300 Meter Höhe aber auch lieber etwas früher aufstehen. Richtung Rheinland ist dagegen alles im grünen Bereich.

Ab Wochenmitte kämpfen dann mildere und kältere Luft um die Vorherrschaft bei uns - Stichwort Grenzwetterlage. Das letzte Wort ist sicher noch nicht gesprochen, mehr zu dieser spannenden Konstellation am Dienstag.


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de