Wochenende: Kälter mit Schneeoptionen

Nach einer deutlich milderen Phase werden die Wetterkarten zum Wochenende neu gemischt: Unter Zufuhr deutlich kälterer Luft steigen die Temperaturen oberhalb von 300 bis 400 Meter Höhe kaum noch über den Gefrierpunkt. Wenn Niederschlag fällt, kommt dieser dort durchweg als Schnee runter und bleibt auch liegen.  In Sachen Niederschlagsmengen gibt es noch Fragezeichen.

Was macht die Schneeprognose so kniffelig?

Die Wettermodelle zeigen in den neusten Daten immer wieder kleinere sogenannte Randtiefs, deren exakte Zugbahnen aber längst nicht feststehen. Aber genau auf diese kommt es an, wenn es um die Frage der Neuschneemengen geht und vor allem auch um die Frage, ob es sogar im Flachland mal weiß wird. Schneefreunde müssen hoffen, dass diese kleinen Tiefs genau über uns oder knapp südlich vorbeiziehen. In diesem Fall könnte es sogar auch im Rhein- und im Siegtal mal kräftig schneien. Updates folgen.


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de