Wetterfahrplan für die neue Woche

Montag: Die positive Nachricht: Auf dem Weg zur Arbeit sollte noch alles in Ordnung sein. Am Vormittag ziehen dann aber vom Rheinland her Niederschläge auf, die spätestens am Mittag auch die Regionen Richtung Siegerland und Hessen erreichen. Nur anfangs sind hier und da noch Schneeflocken dabei, ansonsten fällt Regen, der auf dem tief gefrorenen Boden in Sekundenschnelle friert. Abgesehen von den (hoffentlich) frühzeitig abgesalzenen Hauptstraßen dürfte es auf den Nebenstraßen und Wegen oft spiegelglatt werden.

Dienstag: Die Temperaturen steigen deutlich an und die Glätte vom Vortag ist schon wieder Geschichte. Bei meist trockenem Wetter werden im hohen Westerwald rund um die Fuchskaute sowie in den höchsten Lagen des Oberbergischen bis zu 6 Grad plus erreicht. Am Rhein sowie entlang von Sieg und Lahn sind 9 bis 11 Grad drin. 

Mittwoch: Nach Durchzug einer Wetterfront mit etwas Regen in der Nacht sollte es tagsüber wieder meist niederschlagsfrei sein. An den Temperaturen ändert sich wenig. 

Donnerstag und Freitag: Neben freundlichen Phasen kann es zeitweise regnen. Dabei sind am Donnerstag weiterhin meist 8 bis 10 Grad zu erwarten, am Freitag könnte es etwas kühler sein. Von Schnee und Eis sind wir aber auch in höheren Lagen weit entfernt.

Am Wochenende schon Frühlingsluft?

Auch wenn es noch unsicher ist, möchte ich euch diese Temperaturkarte nicht vorenthalten. Sollten die Wettermodelle Recht behalten, weht uns am nächsten Wochenende tatsächlich schon zum ersten Mal Frühlingsluft um die Nasen. Spitzenwerte von 14 bis 16, 17, 18 Grad sind nach derzeitigem Stand nicht ausgeschlossen. Natürlich folgen dazu weitere Updates.

Allen einen guten Start in die neue Woche und bitte am Montag vorsichtig sein!


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de