Montag bis Mittwoch: Viel Sonne und komplett trocken. Die Luft fühlt sich sehr angenehm an. Für alle Landwirte dürfte das ein guter Zeitraum für den ersten Schnitt sein. Die Temperaturen klettern von Tag zu Tag nach oben und erreichen am Dienstag (meteorologischer Sommeranfang) und zur Wochenmitte verbreitet 24 bis 27 Grad. Ein paar Grad kühler bleibt es in den höheren Lagen des Bergischen Landes sowie im Siegerland und im hohen Westerwald. Die klaren Nächte bleiben frisch. In den Tal- und Muldenlagen werden am frühen Morgen weiterhin einstellige Werte gemessen.

Donnerstag (Fronleichnam): Von Frankreich nähert sich ein Tief mit deutlich feuchterer Luft. Viele werden die Luft dann als unangenhm schwül empfinden.  Dann sind mehr Quellwolken dabei und auch Schauer und Gewitter möglich. Örtlich sind Unwetter nicht ausgeschlossen.  Das genaue Timing steht noch nicht fest, natürlich geben wir weitere Updates, damit ihr den Tag richtig planen könnt.

Freitag: Weiter Sommerluft, aber auch Gewittergüsse dabei. Je nachdem, wie lange die Sonne scheint, zeigt das Thermometer 23 bis 27 Grad an. Nachts wird es markant milder mit zweistelligen Plusgraden. Richtung Rhein sind sogar Tiefstwerte (!) zwischen 16 und 18 Grad möglich. In Köln und Koblenz könnte es tropische Nächte geben, d.h. die Tiefsttemperatur liegt dann nicht unter 20 Grad.

Allen einen guten Start in die neue Woche!


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de