+++Kurze Erklärung, warum die Prognose so kniffelig ist+++

Wir haben es mit einem Warmluft-Sandwich zu tun. In mittleren Höhenlagen gibt es aktuell Plusgrade, sodass dort der Schnee in Regen übergeht und dann unten auf gefrorenem Boden zu Glatteis führen kann.

Wie dick diese warme Schicht am Ende ist, wird darüber entscheiden, wo genau Regen, Schneeregen, Schnee oder Glatteisregen fällt. Schaut man in die verschiedenen Wettermodelle, bekommt man diverse unterschiedliche Aussagen.

Generell gilt: Richtung Sauer- und Siegerland, in Teilen des Westerwaldes und Richtung Hessen sind die Chancen für Schnee oder Glatteisregen oder einem Gemisch aus beidem am größten.

Richtung Rheinland sollte es dagegen überhaupt keine Probleme geben.....