Mindestens 6 Tage Frühlingswetter

Ab dem Wochenende gibt es die erste frühlingshafte Phase des Jahres. Die Temperaturen klettern tagsüber auf 14 bis 18 Grad. Dabei wird es im Rheinland am wärmsten. Aber selbst in den höchsten Lagen des Westerwalds sind milde 10 bis 13 Grad zu erwarten. In der nächsten Woche geht es sogar noch etwas nach oben und dann kann hier und da sogar die 20-Grad-Marke geknackt werden.

Neue Wärmerekorde für Februar?

Dazu zunächst ein Blick auf die aktuell gültigen Höchstwerte für Februar - aufgestellt übrigens erst vor zwei Jahren am 27.02.2019.

Koblenz
21.5 Grad
Düsseldorf 21.0 Grad
Köln/Bonn Flughafen
21.0 Grad
Neunkirchen-Seelscheid
20.5 Grad
Reichshof-Eckenhagen
19.2 Grad
Bad Marienberg
17.5 Grad

Werte um oder knapp über 20 Grad reichen also nicht aus, um die Rekorde in den tieferen Lagen zu knacken. Ausgeschlossen ist es natürlich nicht, dass hier und da sogar 21 Grad und mehr möglich sind. Abwarten!

Wie lange bleibt die Wärme?

Nach derzeitigem Stand hält sich die Frühlingsluft bis mindestens nächsten Donnerstag. Nach den neusten Wettermodellen ist auch eine Verlängerung nicht ausgeschlossen, allerdings ist es für eine seriöse Prognose zu früh.

Zum Schluss noch eine Warnung an alle Tal- und Muldenbewohner zum Beispiel an der Sieg. In den klaren Nächten kühlt es dort deutlich mehr ab als auf den Höhen der Bergländer und im Rheinland. Regional ist sogar weiterhin Bodenfrost möglich.


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de