Flocken bis weit runter - Schneedecke im Bergland

Ausgerechnet am letzten Tag des Jahres könnte es dann doch noch klappen: Die ersten richtigen Schneeflocken bis ins Siegtal. Schon morgens ziehen von der Eifel her Niederschläge auf, die auch in Siegburg und Hennef mit Schnee vermischt sein können. Für eine Schneedecke reicht es in den Tälern allerdings nicht, sodass der Eindruck bei 1 Grad in Betzdorf und 3 Grad in Köln eher nasskalt ist. 

Anders sieht das oberhalb von 250 bis 350 Meter Höhe aus. Dort kann sich teilweise sogar eine geschlossene Schneedecke bilden. Am meisten Neuschnee gibt es mit 5 bis 10 Zentimeter in den Höhenlagen des Bergischen Landes sowie Richtung Sauerland, Siegerland und im hohen Westerwald. Die Straßen werden dort verbreitet glatt.

An Neujahr rieseln hier und da noch Flocken, zum Wochenende ist es dann meist trocken. Es wird noch etwas kälter, bei Aufklaren gibt es Frost.

An dieser Stelle wünsche ich allen Usern von WETTERMÜLLER schon mal einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr 2021!


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de