Der neuste Weihnachtstrend

Nach den neuesten Wettermodellen geht es  mild und teils nass in die Weihnachtswoche. Am Montag und Dienstag sind sogar frühlingshafte Spitzenwerte von 10 bis 14 Grad möglich.

Ab  Mittwoch und vor allem zum Heiligabend sickert dann Schritt für Schritt kältere Luft ein und die Schneefallgrenze sinkt. Stand jetzt sind sogar zwischendurch Flocken bis (fast) ganz runter nicht auszuschließen.  Die größten Chancen auf eine Schneedecke hat man oberhalb von 300 bis 500 Meter Höhe. Im Vorfeld der kühleren Luft berechnet das englische Wettermodell sogar eine Sturmlage. Allerdings ist das reine Cappuuuuusatz-Leserei :-)

Fazit: Die Chancen, dass es pünktlich zum Weihnachtsfest kälter wird, sind deutlich gestiegen! Die Frage, wo es am Ende wirklich weiß wird, bleibt kniffelig. Das nächste ausführliche Update gibt es am Sonntagabend.

Allen ein schönes Wochenende und bleibt gesund!


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.wettermueller.de